150.000 € Kosten für einen Flug an die Ostküste der USA

Schon sehr oft habe ich mir die Frage nach den reinen Kosten für einen Transatlantik-Flug in die USA gestellt. Auf diese Frage gab es nun in einem Interview mit dem Chief Financial Officer der Austrian Airlines Wolfgang Jani in der Juli 2019 Ausgabe von AEROInternational eine Antwort.

Betriebskosten belaufen sich auf 150.000 €

Die Betriebskosten für einen Flug von Wien an die amerikanische Ostküste beziffert er mit ca. 150.000 €. Dabei entfallen etwa ein Drittel (50.000 €) der Kosten auf den Treibstoff. 10.000 € kostet in etwa das Catering für diesen Flug. Hinzu kommen dann noch 7.000 € für die Gebühren des Überflugs und der Flugsicherung. Die Abwicklungskosten und die An- und Abfluggebühren am Flughafen belaufen sich auf ca. 14.000 €. Die restlichen 69.000 € unterteilen sich dann in Kosten für das Personal, die Technik und die Abschreibung bzw. das Leasing für das Flugzeug.

Overheadkosten eines Unternehmens sind nicht enthalten

Berücksichtigt sind in den 150.000 € allerdings nicht die Kosten einer Fluggesellschaft, welche sich auf den Overhead beziehen. Also zum Beispiel Werbung, Buchhaltung, Personalabteilung eines Unternehmens.

Durchschnittlicher Ticketpreis muss bei mindestens 487 € liegen

Ich selbst finde diese Zahlen sehr interessant. Bei einer durchschnittliche Sitzplanbelegung von 308 Plätzen bei einer Boeing 777-200(ER) muss der durschnittliche Ticketpreis bei 487 € liegen um diese Kosten erstmal wieder reinzubekommen. Voraussetzung ist hier natürlich, dass der Flieger voll besetzt ist.

Gibt es von Euch hierzu Anmerkungen, so schreibt es doch unten in das Kommentarfeld.

Beitragsbild: OE-LAZ Boeing 767-300 @ Miami International Airport / 15.06.2016

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + drei =