All Nippon Airways übernimmt ihre erste A380

Die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) hat heute ihre erste A380 im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Toulouse übernommen. ANA wird damit zum 15. Betreiber des größten Passagierflugzeugs der Welt. Shinya Katanozaka, President und CEO der ANA HOLDINGS, nahm an der Auslieferungszeremonie mit Airbus-CEO Tom Enders als Gastgeber teil.

ANA hat drei A380 bestellt und wird die Flugzeuge ab dem 24. Mai auf der beliebten Route Tokio Narita – Honolulu einsetzen. Jede A380 von ANA erhält eine Sonderlackierung als hawaiianische Grüne Meeresschildkröte, die auf Hawaii „Honu“ genannt wird. Das erste Flugzeug ist in Blau gehalten, das zweite wird grün und das dritte orange lackiert.

ANA hat die A380 mit einer Premium-Kabinenausstattung für 520 Passagiere bestellt. Auf dem Oberdeck befinden sich acht First-Class-Suiten, 56 Business-Class-Sitze, die sich zu komplett flachen Betten ausfahren lassen, und 73 Premium-Economy-Sitze. Die geräumige Economy Class auf dem Hauptdeck beherbergt 383 Sitze, darunter 60 Couch-Sitze. ANA hat das Flugzeug mit modernsten In-Flight-Entertainment-Systemen und umfassenden Verbindungsmöglichkeiten in allen Klassen ausgestattet.

“Wir werden alle drei A380-Jets auf der Route Tokio – Honolulu einsetzen. Wir wollen für unsere Passagiere, die mit ANA zum beliebtesten Urlaubsziel für Reisende aus Japan fliegen, einen Service einführen, der neue Maßstäbe für Luxus setzt“, sagte Shinya Katanozaka, President und CEO der ANA HOLDINGS INC.

“Wir glauben, dass für ANA mit der A380 eine neue Ära beginnt. Mit der A380 können wir die Sitzplatzkapazität auf den Flügen zwischen Honolulu und Tokio bis 2020 verdoppeln und so weitere Marktanteile hinzugewinnen“, fügte er an. „Die FLYING HONU steht für Komfort und Annehmlichkeiten auf einem noch nie dagewesenen Niveau und bietet den ANA-Passagieren eine Welt voller neuer Möglichkeiten. All dies wäre ohne die gemeinsamen Anstrengungen der Teams von Airbus und Rolls-Royce in enger Zusammenarbeit mit den engagierten Spezialisten bei ANA nicht möglich gewesen.“

“Airbus liefert dieses prächtige Flugzeug mit großem Stolz an ANA aus“, sagte Tom Enders, CEO von Airbus. „Mit dem überragenden Passagierkomfort der A380 wird ANA ihre Kapazitäten auf der stark ausgelasteten Strecke nach Hawaii mit maximaler Effizienz erhöhen können. Wir sind davon überzeugt, dass die Flugzeuge bei ANA im Betrieb sehr erfolgreich sein werden und werden die Airline auf diesem Weg umfassend unterstützen.“

Die A380 bietet Airlines die effizienteste Lösung, um die Nachfrage auf den international am stärksten ausgelasteten Strecken zu bewältigen. Sie bietet mehr persönlichen Freiraum in allen Klassen und hat sich mit ihrer sehr leisen Kabine und ihrem angenehm ruhigen Flug bei den Passagieren weltweit als klarer Favorit etabliert. Bis heute sind bereits rund 250 Millionen Passagiere mit einer A380 geflogen.

Mit dem heute an ANA ausgelieferten Flugzeug sind derzeit 232 A380 bei 15 Fluggesellschaften weltweit im Einsatz und bedienen 120 Routen auf der ganzen Welt.

Tom Enders Airbus Chief Executive Officer, Shinya Katanozaka President & CEO, ANA HOLDINGS INC., Chris Cholerton President Rolls Royce for Civil Aerospace

Um das einzigartige Reiseerlebnis an Bord einer A380 genießen zu können, bietet Airbus eine spezielle iflyA380 App und Website, auf der sich die Passagiere über verfügbare Flüge informieren und Buchungen vornehmen können.

Quelle und Fotos:  Pressemitteilung Airbus.com Newsroom 20.03.2019 / photo by P.MASCLET and by A. DOUMENJOU  / masterfilms. Twitterkanäle: Airbus and All Nippon Airways

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × zwei =