KLM Cityhopper-Tour 2014

Das erste Großereignis im neuen Jahr 2014 für unsere Airline Leipzig Air war die Unterstützung unserer Kollegen und Kolleginnen bei KLM. KLM Royal Dutch Airlines N.V. die größte niederländische Fluggesellschaft mit Sitz in Amstelveen und gleichzeitig die älteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt. Sie bildet zusammen mit Air France das Dachunternehmen Air France-KLM und betreibt ein Drehkreuz auf dem Flughafen Schiphol. Mit Stand Oktober 2013 besteht die Flotte der KLM aus 115 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 9,9 Jahren. Darunter befinden sich die Flieger vom Typ Airbus 330-200 und -300; Boeing 737-700, -800 und -900; Boeing 747-400, -400F und -400M; Boeing 777-200ER und -300ER; Boeing 787-900 und zum Abschluss noch vier alte McDonnell Douglas MD-11, deren Ausflottung im Oktober 2014 ansteht.

Nach langer Überlegung, ob ich mit der MD11 nach dem ganzen Weihnachts- und Cargogeschäft noch einmal auf Weltreise gehen sollte, entschied ich mich dann doch für mein favorisiertes Flugmuster der Boeing 737 und das Absolvieren der KLM Cityhopper-Tour. Ich informierte Frau Nimmich, dass ich diesmal die -900 Variante für KLM wählte und erhielt im Anschluss von ihr sogleich auch die Tourdaten. Insgesamt musste für das Team KLM zehn Touren innerhalb von 50 Tagen geflogen werden. Zentrales Drehkreuz waren für alle Flüge das Hub in Amsterdam.

Mit ingesamt 50.3 Mio Passagiere ist Amsterdam der viertgrößte Airport in Europa und so hieß es für mich in Vorbereitung auf die Tour erst einmal ausführlich mit den Charts vertraut zu machen. Immerhin ist Amsterdam mit sechs Runways bestückt und gehört sicherlich alleine vom Verkehrsaufkommen zu den anspruchsvollsten Flughäfen auf der Welt.

ENCN Kjevik – EHAM Amsterdam Schiphol
Weltberühmt ist Amsterdam für sein Grachten. Eine abendliche Rundfahrt durch die teils sehr schmalen Kanäle ist lohnenswertes Erlebnis nach einem langen Flugtag bei uns.

EHAM Amsterdam – EGPF Glasgow, EGPF Glasgow – EHAM Amsterdam. EHAM Amsterdam – ESSL Saab, ESSL Saab – EHAM Amsterdam

Nach einem weiteren Trip von Amsterdam auf die Insel (diesmal waren wir in Glasgow) und wieder zurück, schickte uns das Operational-Team von KLM nach Linköping in Schweden. Ich war echt begeistert über den Flug und es gab immer wieder ein tolles Farbenspiel zwischen Festland (z.B. Dänermark) und dem Wasser zu sehen. Das Reiseziel Linköping in Schweden ist in erster Linie durch die dort ansässige Firma Saab bekannt. Dem Konzern gehört auch der Flughafen, auf dem wir landeten.

EHAM Amsterdam Schiphol – LFLL Lyon Saint Exupéry, LFLL Lyon Saint Exupéry – EHAM Amsterdam Schiphol

Die letzte Etappe führte uns in den Südosten Frankreichs nach Lyon. Wer die berühmte französische Küche probieren möchte, ist hier bestens aufgehoben, die Stadt ist bekannt für ihre hervorragende Gastronomie. Leider hatte ich nur einen ganz kurzen Stop und nach 45 Minuten ging es auch schon wieder zurück nach Amsterdam wo die KLM-Cityhopper Tour 2014 dann auch zu Ende ging.

Es war nun schon meine dritte Tour für eine externe Fluggesellschaft und nach Qantas und LAN Airlines war diesmal ein europäischer Carrier dran. Trotzdem waren wieder einmal alle Ziele hoch interessant und mit Amsterdam hat man unweit der deutschen Grenze mehrmals sein gesamtes Können immer wieder unter Beweis stellen müsssen.

Ein ganz großes Danke !!!!!! an die Jungs von Leipzig Air, die hier mal wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + 13 =