Super Constellation HB-RSC mit neuem Investor

Die Lockheed L-1049 Super Constellation mit der Kennung HB-RSC muss am Flügel generalüberholt werden. Die Kosten für diese Überholung belaufen sich auf geschätzte 20 Millionen CHF (ca. 18,1 Mio €), welche der bisherige Eigentümer und private Verein Super Constellation Flyers Association (SCFA) nicht mehr aufbringen konnte.

Nun gibt es aber neue Hoffnung für den Oldtimer. Die Super Constellation wechselt nämlich den Besitzer.

Deutsche Investorengruppe übernimmt den Oldtimer
Eine Investorengruppe aus Deutschland übernimmt die HB-RSC von der SCFA und der Verein kann im Anschluss schuldenfrei liquidiert werden.

Super Conny soll in drei Jahren wieder fliegen 
Die deutsche Investorengruppe ist ein Zusammenschluss von Flugbegeisterten und diese haben es sich zum Ziel gemacht, die HB-RSC wieder in die Lüfte zu bringen. Geplant ist dies für das Jahr 2022.

Überführung nach Deutschland
Derzeit läuft die Demontage und dann die anschließende Überführung des Fliegers von der Schweiz nach Deutschland. Ich selbst konnte den Oldtimer vor etwa sechs Jahren bei der Paris Air Show 2013 in Le Bourget bewundern.

Fotos: Lockheed C-121C Super Constellation (L-1049F) HB-RSC – Paris Air Show 2013 @ Le Bourget Paris (LFPB) / 22.06.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × fünf =