Schlepperballet in der Neujahrsnacht

Über die Feiertage werden seitens der Lufthansa über 130 Flieger nach Frankfurt transferiert. Hintergrund ist die Reduzierung der Anzahl der durchgeführten Flüge an Heiligabend und an den beiden Tagen vor dem Jahreswechsel (30./31.12.2018). Von der Reduzierung der Flüge sind vor allem die betroffen, welche in der Regel von Geschäftsreisenden genutzt werden. Der Flugplan der Lufthansa wird an diesen drei Tagen besonders ausgedünnt. Dies betrifft aber nicht alleine die Lufthansa, sondern auch die Konzerntochter Austrian am Standort Wien. Nichtsdestotrotz muss für dieses Szenario Personal vorgehalten werden. Zum einem gibt es die Möglichkeit vermehrte Checks an den Flugzeugen durchzuführen, wofür genügend Techniker gebraucht werden. Zum anderen muss aber auch das Abstellen der vielen Maschinen koordiniert und durchgeführt werden. Die Organisation für dieses „Event“ begann bei Lufthansa bereits im Juni diesen Jahres. Da am Neujahrstag dann alle Flieger auch wieder rechtzeitig an die Gates müssen, beginnt ab 01.00 Uhr dann das große „Schlepperballet“. Durch die Beleuchtung an den Fliegern ergibt sich hier ein wunderschönes Bild am Flughafen. Für alle interessierten Planespotter ergäbe sich die Möglichkeit nach dem großen Feuerwerk an Silvester, das neue Jahr mit einem kleinen Ausflug an den Frankfurter Flughafen zu beginnen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =